sadake e.V.

sadake e.V.
HUMAN - GEMEINNÜTZIG - MILDTÄTIG

Donnerstag, 24. August 2017

Sauerstoff für die Mutter


Die 37-jährige Mutter aus Zenica schrieb über ihren Fall und bat uns, ihr zu helfen. Sie und ihr Mann ziehen von seinem Kriegsbehinderungsgeld (41 KM pro Monat ) ihr gemeinsames Kind groß. Beide haben keine Arbeit. Aber das ist nicht alles. Sie ist wegen Krankheit gezwungen, jeden Tag zusätzlichen Sauerstoff einzunehmen. Monatlich sieben bis zwölf Flaschen. Das Krankenhaus bezahlte bisher fast alle Sauerstoffflaschen für sie, aber vor kurzem kam die Nachricht, dass es wegen schwieriger finanzieller Situation die Kosten nicht mehr übernehmen kann. Eine Flasche kostet 25,70 KM und die Mutter ist nicht in der Lage, den benötigten Sauerstoff zu kaufen. Es entstand eine sehr unangenehme Situation in der Familie. Überall wird nach einer Option gesucht, welches Amt diese Situation lösen könnte. Aber für alle muss ein Antrag gestellt werden, also warten und wieder warten. Vielleicht könnte man für einen Schmerz oder Bruch schnelle Hilfe mit einfachen Mitteln finden, aber ... wenn kein Sauerstoff da ist!! Möge niemanden eine solche Heimsuchung treffen. Wir haben uns entschlossen, diesen Fall denjenigen anzubieten, die sofort helfen wollen, einige Flaschen Sauerstoff zu kaufen, bis die Situation dauerhafter gelöst ist. Also, wenn Sie interessiert sind, lassen Sie es uns wissen, damit wir Ihnen Details zuschicken, oder Ihre Hilfe übermitteln. Adresse und Kontakt zur Mutter stehen für Interessenten zur Verfügung.

Keine Kommentare:

Kommentar posten